Wir sind für Sie da. COVID- 19. Erfahren Sie mehr

Nikon Metrology NV | Europe
Standort ändern
Willkommen bei Nikon Metrology, bitte wählen Sie Ihre bevorzugte Region und Sprache aus.
 
 
 
Informationsanfrage
 

Das APDIS Laser Radar

27-10-2020

DIE QUALITÄTSKONTROLLE IN GROSSVOLUMIGEN ANWENDUNGEN WIRD REVOLUTIONIERT

Das APDIS Laser Radar-Prüfsystem von Nikon Metrology ist doppelt so schnell wie sein Vorgänger bei gleichbleibend hoher Genauigkeit

 

Nach mehreren Tausend Stunden strenger Testläufe hat die Messtechniksparte (www.nikonmetrology.com) des japanischen Kamerariesen Nikon ein neues Laser Radar-System vorgestellt, das einen Paradigmenwechsel für die Qualitätskontrolle in der Fertigungsumgebung bedeutet. Das APDIS Laser Radar, welches in automatisierte Messlöungen integriert werden kann, prüft Merkmale mit der doppelten Geschwindigkeit der Vorgängerversion und liefert hochgenaue Messungen, vergleichbar mit denen eines Horizontalarm-Koordinatenmessgeräts (KMG).

Die Laser Radar-Produkte von Nikon Metrology heben sich dadurch vom Markt ab, dass sie für genaue Messungen im Messbereich einen fokussierten Laserstrahl und ein Heterodyninterferometer einsetzen. Diese Konfiguration erzeugt einen fokussierten Laserstrahl, der Messungen auf nahezu jeder Oberfläche durchführen kann, unabhängig vom Reflexionsgrad. Im kleinen Maßstab, zum Beispiel im Messlabor, ist die Technologie gut etabliert, aber über große Distanzen bis zu 50 Metern ist sie einzigartig. Das bedeutet, dass Merkmale und -oberflächen präzise und effizient in absoluten Koordinaten gemessen werden können.

Ideal für die wiederholte, arbeitsintensive, komplexe Messung von Objekten aus großer Entfernung und den Zugang zu schwer zugänglichen Bereichen, ohne dass optische Targets. Retroreflektoren, handgeführte Messtaster oder eine Oberflächenvorbereitung erforderlich sind, kann APDIS in zahlreichen Produktionsumgebungen eingesetzt werden, unter anderem im Automobilsektor, in der Luft- und Raumfahrt, erneuerbaren Energien, Forschung und in der Tat in jeder großvolumigen Umgebung.

Eine neue HD-Kamera in Verbindung mit der neuen Nikon Konfokaloptik ermöglicht eine bessere Sicht auf das zu untersuchende Objekt. Die Benutzerfreundlichkeit wurde verbessert, indem das Gewicht des Geräts um 40 Prozent und seine Größe um ein Viertel reduziert wurden. Interne Änderungen und umfassende Tests haben die Zuverlässigkeit weiter erhöht, die jetzt die Schutzart IP54 gegen das Eindringen von Staub und Wasser umfasst.

Die APDIS-Serie umfasst vier Modelle, darunter die beiden MV430E und MV450E, die einen Messradius von 30 bzw. 50 Metern besitzen. In diesen Modellen ist die Enhanced Feature Scan-Technologie integriert. Durch Hardware- und Softwareverbesserungen bietet sie im Vergleich zu früheren Laser Radar-Systemen eine doppelt so hohe Messgeschwindigkeit. Diese Verbesserungen ermöglichen auch den Einsatz von Enhanced APDIS-Scannern als berührungsloser Schwingungssensor. Dazu wird der Laserstrahl auf eine beliebige Oberfläche gerichtet, um Vibrationen bis zu 2.000 Hz. zu messen. Dies kann für die Schwingungsanalyse von Systeminstallationen nützlich sein.

Für Anwendungen, die keine optimierten Messzeiten und Schwingungsanalyse erfordern, sind die MV430 und MV450 Modelle in Standardausführung erhältlich. Die typische Längenmessgenauigkeit für alle Modelle reicht von 28 μm bei 2 m bis 313 μm bei 30 m. Die minimale Messdistanz wurde auf 0.5 m verkürzt.