Nikon Metrology NV | Europe
Standort ändern
Willkommen bei Nikon Metrology, bitte wählen Sie Ihre bevorzugte Region und Sprache aus.
 
 
 
Informationsanfrage
 

Stoffe/Textilien

nikon metrology industry material fabrics textiles

Die Stoff- und Textilindustrie ist eine der ältesten dieser Welt. Auch hier hat, bedingt durch moderne Innovationen und das Aufkommen faserverstärkter Polymere (fibre reinforced polymers (FRP)) - die durch ihre Leichtigkeit interessant für verschiedene innovative Einsatzgebiete sind - die Qualitätskontrolle in der Produktion höchste Priorität, da sie sich unmittelbar auf die mechanischen Eigenschaften von Materialien und das strukturelle Verhalten ihrer Komponenten auswirkt.

Häufige Fehler sind beispielsweise uneinheitliche lineare Dichte und Noppen. Des Weiteren erhalten viele Materialien, wie zum Beispiel Papier, eine Oberflächenbehandlung (z.B. Kaolin), deren Konsistenz und Qualität kontrolliert werden muss.

Die Qualitätskontrolle von Materialien, die mit FRPs hergestellt wurden, ist sehr wichtig, besonders um die Faserorientierung nach der Herstellung zu überprüfen. Für die Prüfung stehen zahlreiche Methoden zur Verfügung. Die Röntgenanalyse ist besonders effizient. Die Computertomografie (CT) wird eingesetzt, um Bruchtypen nach der mechanischen Prüfung unter Zug-, Druck- und Drehmoment- sowie Innendruck-Belastung zu überprüfen. Die Schadensermittlung bei Verbundrohren wird normalerweise mittels Schallemission durchgeführt.

Bei der Überprüfung von Produktionslinien traditioneller Textilprodukte (Kleidung, Teppichware, Kleidung für medizinisches Personal usw.) ist es wichtig, Prüffehler zu erkennen, die durch Ermüdungserscheinungen der Mitarbeiter bedingt sind. Optische Geräte werden eingesetzt, um Schussfadendichte und Fehlstellen zu bestimmen. Laser-Licht wird vom Garn zurückgeworfen und als eindimensionales Bild an die Computer-Software geleitet, mit deren Hilfe die Fehler registriert werden können.

Alternativ können Proben ebenfalls im Labor näher untersucht werden, um Fehler zu entdecken und die Produktionskonsistenz zu bewerten. Die makroskopische Untersuchung erfolgt mit dem Stereomikroskop, für mikroskopische Untersuchungen werden Lichtmikroskope mit Auflicht verwendet.

Zu den wichtigsten Instrumenten zählen: Eclipse 50i POL, LV100 POL, die LV-Modellreihe und Stereomikroskope.

Zentrale Begriffe: faserverstärkte Polymere (FRP), Faserorientierung, Bruchtypen, Schussfaserdichte, Stereomikroskop, Röntgenstrahlung, Schallemission, Computertomografie (CT), optische Analyse.

 

 
Zugehörige Produkte