Nikon Metrology NV | Europe
Standort ändern
Willkommen bei Nikon Metrology, bitte wählen Sie Ihre bevorzugte Region und Sprache aus.
 
 
 
Informationsanfrage
 

Gesteine/Mineralien

nikon metrology industry material rocks minerals

Die Analyse von Gesteinen und Mineralien ist sowohl im akademischen Bereich, zum Beispiel für die Geowissenschaften, als auch für die Industrie und die Gewinnung von Erdöl und Mineralien, von hoher Relevanz. Im akademischen Bereich möchte man anhand dieser Verfahren untersuchen, was mit der Erde geschieht, Gesteins-, Mineralien- und Mikrofossil-Proben datieren und Mineralien typisieren. In der Industrie wird die Analyse von Mineralien für die Erdölproduktion und bei der Herstellung gebrauchsüblicher Materialien, wie zum Beispiel Glas, eingesetzt.

Die wichtigsten Verfahren sind Fluoreszenz-, Stereo- und die Polarisations-Mikroskopie. Sie werden bei der Analyse von Mineralien, Erzen und Beton eingesetzt. Diese Verfahren ermöglichen es, fehlerfreie und fehlerhafte Proben von Beton, Naturstein, metallhaltigen Erzen und industriellen Mineralien - normalerweise als polierte Dünnschliff- (für Durchlicht) oder Schliffpräparate (für Auflicht) - zu vergleichen.

Die Epi-Beleuchtung kann zur Untersuchung von Sulfid- und Oxyderzen eingesetzt werden, während UV ideal für die Untersuchung von Betonpräparaten geeignet ist, die mit Fluoreszenzfarbstoffen imprägniert wurden, um die Kapillarporosität der Zementphase und daraus wiederum das Verhältnis von Wasser und Zement im Beton zu bestimmen.

Zu den wichtigsten Mikroskopen zählen: Eclipse 50i POL, LV100 POL, die LV-Modellreihe und Stereomikroskope.
Nikons Polarisationsmikroskope zeichnen sich neben der hohen optischen Qualität auch durch die Präzision der Mechanik (drehbarer Tisch, Polarisator, Analysator) sowie das komplette Zubehör (Kompensatoren, etc.) aus.

Die wichtigsten Verfahren und Begriffe sind: Hellfeld-Mikroskopie, Fluoreszenz, Polarisation, Durchlicht- und Auflicht-Beleuchtung.
Für Nikons Bildanalysesoftware NIS-Elements gibt es spezielle Module für die Metallographie.
Die Kameras der Serie Nikon "DS" zeichnen sich durch hohe Farbtreue aus für die präzise Wiedergabe der Interferenzfarben in der Polarisationsmikroskopie und bei metallographischen Analysen.

 

 
Zugehörige Produkte